Veneers (Facetten) in Fribourg

Veneers, auch Facetten genannt, sind hauchdünne Schalen aus Keramik, welche auf den Zahn geklebt werden, um starke Verfärbungen, unregelmässige Zahnformen oder –stellungen abzudecken.

Der Zahn muss dabei nur ganz leicht beschliffen werden, wodurch die Zahnsubstanz geschont wird.

Welche Schritte muss man bei einer Veneer-Behandlung unternehmen?

Prüfung : Der Zahnarzt unternimmt eine erste Prüfung und untersucht die Zähne (und deren Röntgenaufnahmen), damit er sich vergewissern kann, das Veneer die bestmögliche Behandlung darstellt.

Vorbereitung : Als erstes entfernt der Zahnarzt unter Lokalanästhesie etwa ½ mm Email auf den Vorderseiten der zu behandelnden Zähne. Dann werden Andrücke der Zähne erstellt und dem Dentallabor zur Anfertigung der Veneers geschickt.

Aufstellung : Provisorische Veneers werden auf den Zähnen befestigt. 2 bis 3 Wochen später können die provisorischen Veneers entfernt und die definitiven mit einem spezifischen Zement angeklebt werden.

Veneers haben eine Lebensdauer von 8 bis 12 Jahren. Danach müssen sie ersetzt werden.

Wann empfiehlt sich ein Zahnveneer ?

Das Veneer stellt in folgenden Fällen eine erstklassige Behandlungsmöglichkeit dar :

  • Bei verfärbten Zähnen und wenn bei Zahnaufhellung keine anderweitigen Verbesserungen zu erzielen sind.
  • Bei mittlerem Verschleiss der Zähne (bei grösserem Verschleiss wird allerdings das Aufsetzen einer Zahnkrone empfohlen).
  • In gewissen Fällen bei Zahnbruch.
  • Bei unschöner Ausrichtung der Zähne und nach einer möglichen vorgängigen Orthodontie.
  • Bei Diastem (Zahnlücken) und nach einer möglichen vorgängigen Orthodontie.

Ein Zahnveneer gibt dem Zahn und dem Lächeln ein natürliches Aussehen und ist unempfindlich gegen Lebensmittelflecken. Eine grosse Anzahl von Veneer lässt die Zähne noch weisser erscheinen.

Mehr zu Veneers

Wenn Sie Informationen zu unseren Leistungen bezüglich Veneers wünschen, kontaktieren Sie die Zahnärzte unserer Zahnarztpraxis in Fribourg.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!